Kugellager Vertrieb Max Stibi von 1920

Kugellager - Wälzlager - Nadellager - Kugeln

Dichtungen

Abdichtungen haben einen erheblichen Einfluss auf die Gebrauchsdauer einer Lagerung. Sie soll einerseits den Schmierstoff im Lager halten und andererseits verhindern, dass Verunreinigungen in das Lager eindringen können.

Berührungsfreie Dichtung

Bei berührungsfreien Dichtungen entsteht außer der Schmierstoffreibung im Schmierspalt keine Reibung. Sie verschleißen nicht und bleiben lange funktionsfähig und eigenen sich dadurch besonders für sehr hohe Drehzahlen.

Spaltdichtung

Einfach, aber vielfach ausreichend, ist ein enger Dichtspalt zwischen Wellen und Gehäuse.

Labyrinthdichtungen

Sie haben eine erheblich höhere Dichtwirkung als Spaltdichtungen. Sie haben Labyrinthe, deren Spalten mit Fett gefüllt sind. Diese Fettdepots sollten bei verschmutzter Umgebung regelmäßig nachgefüllt werden.

Deckscheiben

Platzsparende Dichtelemente sind einseitig oder beidseitig in das Lager eingebaute Deckscheiben. Lager mit Deckscheiben auf beiden Seiten haben das Nachsetzzeichen 2Z und werden mit Fettfüllung geliefert.

Schleuderscheiben

Mitdrehende Schleuderscheiben schirmen bei stärkerer Verschmutzung den Dichtspalt ab.

Stauscheiben

Stillstehende Stauscheiben bewirken, dass Schmierfett in der Lagernähe bleibt. Der Fettkragen, der sich am Dichtspalt bildet, schützt das Lager

Filzringe

Sie sind einfache Dichtelemente, die sich vor allem bei Fettschmierung bewährt haben. Sie werden vor dem Einbau mi Öl getränkt und dichten besonders gut gegen Staub ab.

Axial Lippendichtung

Eine axial wirkende Lippendichtung ist der V-Ring. Dieser einteilige Gummiring wird beim Einbau mit Spannung so weit auf die Welle geschoben, dass seine Lippe axial an der Gehäusewand anliegt. Die Dichtlippe wirkt zugleich als Schleuderscheibe. Sie sind unempfindlich gegen radialen Versatz und leichte Schrägstellung der Welle.