Kugellager Vertrieb Max Stibi von 1920

Kugellager - Wälzlager - Nadellager - Kugeln

Vierpunktlager

Haben folgende Nummer:

QJ2xx, QJ3xx ohne Haltenuten

QJ2xx-N2, QJ3xx-N2 mit Haltenuten

Sie gehören zu den einreihigen Schrägkugellagern. Die Lager bestehen aus massiven Außenringen, geteilten Innenringen und Kugelkränzen mit Messing- oder Polyamidkäfigen. Durch die zweiteiligen Innenringe kann eine große Anzahl  von Kugeln untergebracht werden. Die Innenringhälften dürfen nicht mit denen gleich großer Lager vertauscht werden, da sie nur auf das eine Lager abgestimmt sind.

Sie nehmen hohe  Axialkräfte auf, jedoch nur geringe Radialkräfte. Sie haben eine hohe Tragkraft, dank der hohen Anzahl an Wälzkörpern.

Nachsetzzeichen:

C3 = Axialluft höher als normal

MPA = Massivkäfig aus Messing

TVP = Fensterkäfig aus Polyamid

N2 = zwei Haltenuten im Außenring

Vierpunktlager sind nicht abgedichtet und nicht befettet. Sie können mit Öl oder Fett geschmiert werden.