Kugellager Vertrieb Max Stibi von 1920

Kugellager - Wälzlager - Nadellager - Kugeln

Pendelkugellager

Haben folgende Typennummern:

Mit zylindrischer Bohrung: 10xx, 12xx, 13xx, 22xx, 23xx,

Mit kegeliger Bohrung: 10xx-K, 12xx-K, 13xx-K, 22xx-K, 23xx-K

Mit Lippendichtung:22xx-2RS, 22xx-K-2RS, 23xx-2RS

Mit Spanhülse mit/ohne Lippendichtung : 12xx-K+H, 13xx-K+H, 22xx-K-2RS+H, 23xx-K-2RS+H

Mit breitem Innenring: 112

Pendelkugellager sind zweireihige, selbsthaltende Baueinheiten bestehend aus:

-         Außenring mit hohlkugeliger Laufbahn

-         Innenring mit zylindrischer / kegeliger Bohrung

-         Und Kugelkränzen

Sie nehmen zusätzlich zu den radialen Kräften auch axiale Kräfte in beide Richtungen auf.

Nachsetzzeichen:

C3 = Radialluft größer als normal

K = kegelige Bohrung

M = Massivkäfig aus Messing

TVH = Massivkäfig aus glasfaserverstärktem Polyamid 66

2RS = beidseitig schleifende Dichtung

Sie sind bei normalen Betriebsverhältnissen und umlaufender Innenring rund 4° aus der Mittellage schwenkbar.

Abgedichtete Lager hingegen nur maximal 1,5° schwenkbar.

So kann man leichte Fluchtungsfehler, Wellendurchbiegungen und Gehäuseverformungen ausgleichen.

Temperaturen:

Nicht abgedichtete Lager sind von -30° bis +150° einetzbar

Lager mit Polyamidkäfigen nur bis 120° einsetzbar

Abgedichtete Lager nur von -30° bis +100° einsetzbar, begrenzt durch Schmierfett und Dichtungswerkstoff.

Laut NKE Website sind sie gut geeignet für: Landmaschinen, Chemie, Pumpen